RAW-Dateien DSLR-Sensor

 

RAW-Dateien

RAW-Dateien sind sozusagen digitale Negative. Unveränderte Rohdaten, so wie der Bildsensor der Kamera die Welt sieht. Beeinflusst nur durch die Konstruktion des Sensors, die verwendete Blende, die Belichtungszeit und die ISO -Einstellung. Ein Bild ohne große Kontraste, mit flauen Farben und nicht wirklich ansehnlich.

 

Bildbearbeitung

Neben dem richtigen Moment, der richtigen Perspektive und den richtigen Kameraeinstellungen spielt in der Hochzeitsfotografie auch die Bildbearbeitung eine große Rolle. Dabei geht es in der Regel nicht um das „photoshoppen“ (manipulieren) des Bildinhaltes, sondern darum, dem Bild den bestmöglichen Look zu verpassen.

Brillianz, Farbe, Kontrast, Weißabgleich, Bildrauschen, Schärfe etc. werden erst durch die nachträgliche Bearbeitung mit einer Software beeinflusst und eingestellt. Dies geschieht entweder, bei *.jpg-Dateien, in der Kamera, oder, besser, nachträglich durch den Fotografen mit einer geeigneten Software wie zum Beispiel Adobe Lightroom . Normale Bildbearbeitungssoftware ist nicht geeignet, um RAW-Dateien zu bearbeiten. RAW-Dateien müssen „entwickelt“ werden. Dafür benötigt man zum Beispiel die eben genannte Software von Adobe.

Erst mit der Bearbeitung der Rohdaten erhält man die volle Kontrolle über das Ergebnis und kann das gesamte Potential der gemachten Fotos ausschöpfen. Die nachträgliche Bearbeitung von *.jpg-Dateien ist hingegen deutlich engeren Grenzen unterworfen.

Bei mir wird jedes Foto einzeln mit der gleichen Sorgfalt optimiert, damit meine Brautpaare immer das bestmögliche Ergebnis erhalten. Die gilt sowohl für die Brautpaarfotos als auch für die gesamte Hochzeitsreportage.

 

RAW-Dateien

In der Regel werden professionelle Fotografen ihre RAW-Dateien nicht an Endkunden ausliefern. Sie fürchten sich davor, ihre „Negative“ aus der Hand zu geben.

Bei mir könnt Ihr als Zusatzoption zu den Hochzeitspaketen die RAW -Dateien der ausgelieferten Fotos erhalten. Dies ist insbesondere auch im Hinblick auf die Archivierung  sinnvoll, aber z. B. auch, wenn Ihr Hobbyfotograf seid und gerne noch einmal selber Hand anlegen möchtet.

Trotzdem gehören auch bei mir immer die fertig bearbeiteten Bilder zu den Hochzeitsreportagen. Brautpaare sollten einen Fotografen nach den fertigen Bildern beurteilen und aussuchen. Im Restaurant werden auch nicht die Zutaten bestellt und das Gericht selber gekocht. Deshalb ist es auch bei mir nicht möglich, ausschließlich die RAW-Dateien zu erhalten.

 

Black Dot Logo