Kosten für den Hochzeitsfotografen

Für fast alle Brautpaare spielen natürlich auch die Kosten einer Hochzeit eine Rolle.

Als Hochzeitsfotograf aus Leidenschaft möchte ich Euch trotzdem zwei Empfehlungen für die Auswahl Eures Hochzeitsfotografen geben:

Ich empfehle jedem Brautpaaren, den Fotografen für die eigene Hochzeit zuerst natürlich nach den Bilden, dem Portfolio des Fotografen auszuwählen. Die Bilder werden Euch ein Leben lang begleiten. Ihr solltet sie lieben, sie sollten zu Euch passen! Dann machen sie Euch glücklich!

Damit auch von Eurer Hochzeit authentische Bilder voller Nähe entstehen, die Emotionen direkt einfangen und die Euch immer wieder in Eure Hochzeit eintauchen lassen, ist aus meiner Sicht als Profi-Fotograf der persönliche Bezug zu Eurem Hochzeitsfotografen sehr, sehr wichtig. Ihr müsst Euch einfach mögen! Sonst wird es ungleich schwerer, echte Emotionen einzufangen.

Und nun? Sind diese beiden Grundvoraussetzungen erfüllt, alles passt, entscheidet in vielen Fällen einfach der Preis! Das ist ganz natürlich und legitim.

Als Brautpaar müsst Ihr in der Regel Euer Budget im Auge behalten. Und der Hochzeitsfotograf ist einer der größten Einzelposten bei Euren Kosten. Da ist es nur verständlich, wenn Ihr hier auch große Sparpotentiale seht.

Deshalb gebe ich Euch den Rat:

Wenn Ihr auf lebendige, emotionale Bilder von Eurer Hochzeit Wert legt, beherzigt meine beiden Punkte!

Schaut Euch um, informiert Euch, lasst Euch ganze Reportagen zeigen und redet mit Eurem Fotografen!

Ihr werdet es nicht bereuen!

 

Euer Christian,
Hochzeitsfotograf Berlin

 

PS: Bei Interesse erläutere ich Euch gerne, welche Kalkulation den Tagessätzen eines Hochzeitsfotografen zu Grunde liegt.