Hochzeitsfotograf ohne Studio

Warum man als Hochzeitsfotograf
kein Studio benötigt

Brauche ich als Hochzeitsfotograf ein Fotostudio? Eindeutig nein!

Als Hochzeitsfotograf arbeite ich on location. Ich bin da, wo Ihr seid. Wo Ihr mit Euren Gästen feiert, wo Ihr Euch wohl fühlt.

 

Portraits

Ich erstelle keine Passbilder. Und Studioportraits? Ja, könnte man machen. Aber auch da ziehe ich eindeutig Bilder vor, die Euch in einer Umgebung zeigen, in der Ihr Euch wohl fühlt. Im Idealfall hat diese Umgebung sogar eine besondere Bedeutung für Euch: hier hattet Ihr Euer erstes Date, hier habt Ihr Euch zum ersten mal geküsst. Diese emotionale Bindung zu dem Ort trägt auch zu guten Bildern bei. Man sieht den Bildern an, dass es Euch gut geht!

Außerdem zeige ich in meinen Bildern auch gerne die Umgebung, den Kontext. Environmental Portraits, also Portraits, bei denen die Umgebung mit in das Bild einbezogen wird

 

Licht

Als Hochzeitsfotograf beherrsche ich natürlich den Umgang mit künstlichem Licht. Blitzgeräte sind spätestens am Abend bei der Party für gute Bilder unverzichtbar. Die Kunst, nicht nur in der Hochzeitsfotografie, ist natürlich, dass der Blitzlichteinsatz möglichst unauffällig erfolgt. „Totgeblitzte“ Bilder sind ein Graus!

Trotzdem ziehe ich es vor, so lange es geht auf künstliches Licht zu verzichten. Ich fange die (Licht-)Stimmung ein, so wie sie ist. Und auch die Portraits und Brautpaarbilder mache ich am liebsten bei natürlichem Licht. Als Fotograf kann ich das Licht „lesen“. Ich suche immer Spots, bei denen das natürlich Licht vorteilhaft auf Euch fällt. Der Himmel ist eine riesige Softbox. Da kommt kein künstliches Licht heran.

 

Vorgespräch

Wäre es nicht praktisch, wenn ich die Vorgespräche mit meinen Brautpaaren im heimischen Studio durchführen könnte? Ja sicher. Für mich schon. Aber ich komme Euch gerne entgegen! Wir treffen uns an einem Ort, an dem Ihr Euch wohl fühlt. Wo es eine leckere Tasse Kaffee gibt, wo man in ruhe plauschen kann. Ist das nicht für Euch viel schöner?

 

Bildbearbeitung

Ein großer Teil der Arbeit als Hochzeitsfotograf findet am Schreibtisch statt. Brauche ich hierfür ein Studio? Nein, natürlich nicht. Ein Schreibtisch reicht. Etwas Platz um Bilder und Alben auszulegen. Etwas Luft, kreativen Freiraum. Aber ein ganzes Studio? Ich zumindest nicht.

 

Vorteile

Als Fotograf kann ich ein Studio natürlich nutzen, um mich zu präsentieren. Ich kann an die Wände großformatige Bilder hängen, die meine besten Werke zeigen. Ich kann versuchen, Euch damit zu beeindrucken.

Brauche ich das? Ich denke nein. Ihr kennt mich, Ihr kennt meine Bilder. Ihr seht, was Ihr bekommt. Beim Vorgespräch zeige ich Euch Hochzeitsalben, so wie sie auch andere Paare bekommen habt. What you see ist what YOU get. Ehrlich und offen, ohne Protz und Prunk.

Natürlich ist es als Fotograf angenehm, ein Studio zu haben. Hier kann man die ganze Technik wie Stative lagern, hier kann man sich großzügig einrichten.

 

Kosten

Ein Fotostudio verursacht laufende Kosten. Zusätzliche Kosten, die ich als Selbstständiger natürlich auch auf meine Angebotspreise umlegen müsste (wenn ich ein Studio hätte).

 

Ja, aber …

Hat nicht jeder gute Hochzeitsfotograf auch ein Studio?

Früher war das sicher so. War früher alles besser? Ich weiß nicht. Früher gab es gar keine Hochzeitsreportagen, so wie wir sie heute kennen und lieben. Hochzeitsreportagen sind ein Trend, der etwas ab dem Jahr 2000 von Amerika nach Deutschland geschwappt ist.

Ohne Hochzeitsreportagen würde ich keine Hochzeitspaare fotografieren. Mein Herz schlägt für die Reportage. Ich will nicht einzelne, schöne Paarfotos machen. Sonder ich möchte Euren Tag festhalten, einen der wichtigsten Tage Eures Lebens! Mir macht das große Freude und für Euch ist wichtig! Früher war nicht alles besser!

Der überwiegende Teil der weltweit besten und erfolgreichsten Hochzeitsfotografen betreiben kein Fotostudio. Sie alle konzentrieren sich auf Euch, auf Euren großen Tag. So wie ich.

 

Fazit

Ihr seht also: der Verzicht auf ein Fotostudio bringt sowohl dem Brautpaar als auch dem Hochzeitsfotografen eine Menge Vorteile!

Ich möchte natürlich niemandem sein Fotostudio ausreden. Es ist ja auch eine Frage, welche Leistungen man als Fotograf neben den Hochzeiten sonst noch anbietet. Aber aus meiner Sicht wird für gute und erfolgreiche Hochzeitsfotografie kein Studio benötigt.

Ich habe für mich festgestellt, dass ich für meine Art der Fotografie kein Studio benötige. Fotografie mit Menschen – so wie ich die betreibe – braucht kein Fotostudio. Hochzeiten, Paarshootings, Verlobungs-Shootings, und Familienfotografie leben davon, on location fotografiert zu werden!

 

Euer Christian
Hochzeitsfotograf

 

Black Dot Logo