Ausrüstung des Hochzeitsfotografen

Über die Ausrüstung eines Hochzeitsfotografen

Es ist selten, sehr selten. Aber es kommt doch zuweilen vor, dass ich gefragt werde: „Was hast Du eigentlich für eine Fotoausrüstung?“

In der Regel ist der Hintergrund dieser Frage nicht, dass sich ein technisch interessierter Hobbyfotograf ein paar Tipps holen möchte. Sondern es handelt sich um Brautpaare, die unsicher bei Auswahl ihres Hochzeitsfotografen sind. Es gibt unzählige Ratgeber für Brautpaare. Einige von denen empfehlen, dem Hochzeitsfotografen auch im Hinblick auf seine Ausrüstung genau auf den Zahn zu fühlen, um sicher zu stellen, es auch tatsächlich mit einem Profi zu tun zu haben. Ich kann solche Befürchtungen eines Brautpaares verstehen. Der Hochzeitsfotograf beansprucht einen nicht unerheblichen Anteil am Hochzeitsbudget. Da will man einfach sicher gehen. Deshalb die Frage der Brautpaare: „Welche Ausrüstung benutzt Du als Hochzeitsfotograf?“

Und trotzdem muss ich manchmal schmunzeln.

 

Was sagt seine Ausrüstung über einen Hochzeitsfotografen?

Was sucht Ihr? Ihr sucht einen Hochzeitsfotografen, der Eure Traumhochzeit in wunderbaren Bildern für die Zukunft fest hält. Voller Ausdruck, voller Emotionen!

Dieser Tag ist einzigartig. Unwiederbringlich. Aber die Bilder dieses Tages leben durch das Können und die Fähigkeiten des Fotografen. Und nicht, bzw. nur zu einem geringen Teil, von der verwendeten Technik.

Natürlich muss immer sicher gestellt sein, dass geeignete Technik vorhanden ist. In sofern ist die Frage nach der Ausrüstung des Fotografen vollkommen berechtigt. Es müssen grundsätzlich gewisse Mindestvoraussetzung erfüllt sein:

  • werden mindestens 2 Kameras eingesetzt?
  • sind die Kameras mit jeweils 2 Speicherkarten bestückt?
  • sind auch Objektive, Blitzgeräte etc. redundant vorhanden?
  • werden nach der Hochzeit ausreichend Backups der Bilddaten gemacht?

Bei all diesen Punkten steht der Faktor Sicherheit an oberster Stelle. Es darf zu keinem Zeitpunkt dazu kommen, dass wichtige Bilder wegen einer defekten Kamera, einer defekten Speicherkarte oder eines defekten Objektivs nicht erstellt werden können oder gar später verloren gehen!

Ob dann dabei von Eurem Hochzeitsfotografen Kameras von Nikon, Canon, Sony oder Fuji eingesetzt werden, ob es sich um so genannte Vollformat-Kameras oder „nur“ um Kameras mit APS-C oder Micro Four Thirds-Sensoren handel – das alles kann man beruhigt den Vorlieben des Fotografen überlassen.

Anstatt also zu fragen „Mit welcher Ausrüstung fotografierst Du?“ solltet Ihr also besser fragen: „Wie stellst Du sicher, dass keine Momente und keine Bilder verloren gehen?“. Denn das ist wirklich eine berechtigte Frage!

Was für Euch alleine zählt, ist das Ergebnis. Bilder, die EUCH glücklich machen! Dabei kann es Euch letztendlich egal sein, welche Kameras, welche Objektive, welche Blitze und was sonst noch der Fotograf dafür verwendet. Ihr wollt einen Hochzeitsfotografen, der sein Handwerk versteht. Das ist wichtig!

 

Und was könnt Ihr sonst noch tun?

Wie könnt Ihr bestmöglich sicher stellen, die Fotos zu erhalten, die Ihr Euch wünscht? Kurz gesagt:

Schaut Euch ganze Hochzeitsreportagen an. Mehrere. Von jedem Fotografen in Eurer Auswahl. Nicht nur einzelne Bilder auf der Website, vielleicht sogar aus so genannten Styled Shoots. Lasst Euch Reportagen zeigen, so wie sie anderen Brautpaaren übergeben wurden.

Was für Euch zählt, ist die Geschichte Eures großen Tages. Kann Euer Wunschfotograf den ganzen Tag in wundervollen Bildern einfangen? Kann er die Geschichte Eurer Hochzeit mit spannenden Fotos lebendig erzählen? Gefällt Euch der Stil? Sind die Bilder abwechslungsreich aber immer mit der gleichen Handschrift? Berühren Euch die Bilder anderer Hochzeiten, obwohl Ihr nicht einmal dabei wart?

Dann ist er Euer Fotograf. Egal, mit welcher Kamera. Fragt man einen Koch, mit welchem Topf er sein Menü gekocht hat? Eben. Euer Fotograf macht die Bilder, nicht die Kamera.

Mehr zum Thema „Die besten Fotos von Eurer Hochzeit„.

Wenn Ihr noch Fragen habt: meldet Euch gerne! Ich bin für Euch da!

Euer Christian
Euer Hochzeitsfotograf

Black Dot Logo